Donnerstag, 10. August 2017

Kreative Kleinigkeiten - Ferienbeschäftigung

Hallo alle zusammen,
meine Ferientage mit den drei Enkelkindern sind nun leider vorbei. Es waren sehr schöne aber anstrengende Tage, die wir miteinander verbracht haben.
Die Kinder gehen nun wieder zur Schule (Sachsen) und ich versuche, mich meinem Alltag zu nähern. Ob dienstlich oder privat, nach sogenannten Ruhetagen fällt es mir immer schwer, wieder einen Anfang zu finden. Dabei ist so einiges nachzuholen, was liegen geblieben war.
Was das Wetter betrifft, so hätte ich mir ein paar Hitzegrade weniger gewünscht. Andererseits waren die Temperaturen zum Baden ideal.
Das haben wir auch ausgenutzt und hatten täglich jede Menge Badespaß an dem kleinen Badesee, der ganz in unserer Nähe liegt.

Es vergehen keine Ferien bei Oma und Opa, ohne dass die Kinder etwas Praktisches lernen und etwas selbst Gewerkeltes mit nach Hause nehmen. Das betrifft auch die Jungen. Sie sind voller Ideen und ich bin jedes Mal erstaunt, welches Geschick sie dabei an den Tag legen.
Und das haben wir in der relativ kurzen Zeit alles geschafft.

Zwei Armbänder aus den Ärmelbündchen eines Cordhemdes
Die Blumenapplikationen stammen aus einem Trödelfund
selbstgenäht
Als Inspiration für die Armbänder diente dieses Buch, 
das ich mal bei Klaudia gesehen hatte. 
Ich fand es toll und ich mußte es unbedingt haben. 
Postkarten sind nun an der Reihe.
Mal sehen, was die Nähmaschine alles so für interessante Stiche drauf hat.

Der erste selbstgenähte Topflappen unter Oma's Anleitung


Ein Puppenkleid aus Pannesamt - genäht hat Oma,
das ist doch etwas komplizierter zu nähen als Topflappen.
Mit diesem Material habe ich mich gezankt. 
Trotzdem haben wir uns für die nächsten Ferien vorgenommen ein Täschchen und 
ein paar passende Schuhchen zu nähen.
Die Vorarbeiten hat die Puppenmutti selbst gemacht.


Das Oberteil ist schon mal fertig zugeschnitten.

Die Jungs haben inzwischen jede Menge Wollbommeln angefertigt.
So wollten garnicht wieder aufhören.
 
 Kein  Wunder, mit diesen tollen Geräten von Glover 
macht das ja auch wirklich Spaß.


Ausflug zum Biberhof nach Burg / Spreewald
Heir gab es viele freilaufende Tiere zum Anfassen und Streicheln.
Die Schweinemutter und ihre Kleinen
 wohnen in einem Gehege und sind geschützt.

Badespaß bei hohen Luft- und Wassertemperaturen

 Ganz zum Schluß gab es noch eine Überraschung für die Jungs.
Ein Fidgeg Spinner Täschchen. Hier die Anleitung

 Es mußte schnell gehen,
denn bis zur Abreise blieb nicht mehr all zu viel Zeit.

 
Was bleibt - sind die schönen Erinnerungen,
und nun hat uns der Alltag wieder.

♥♥♥
Tschüss für heute und herzliche Grüße
Ingrid,
die sich wie immer über einen Kommentar von Euch freuen würde

Kommentare:

  1. Hallo Ingrid, ich kann mir dank deiner Fülle an Fotos gut vorstellen wie schön die Ferientage mit den Enkeln waren und gleichzeitig auch wie sie sich von deinem sonstigen Alltag abheben ... Ihr habt viele schöne Sachen gemacht, woran sich die Kinder sicher gerne zurückerinnern ... naja und wenn noch etwas nützliches und ständig zu gebrauchenes dabei ist, sowieso.
    LG, astrid

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Ingrid,
    wie herrlich kreativ, hab vielen Dank für diesen interessanten Post. Wie kann ich mir nun vorstellen, wieviel Trubel du in den letzten Wochen hattest, aber schön war es doch ;-)Tolle Enkel hast du, und so vielseitig veranlagt!
    Ein schönes Wochenende wünscht dir deine Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihihi, ein Tippfehler: Ich kann mir nun vorstellen
      so sollte es eigentlich heißen!

      Löschen
  3. jaaaaa, liebe Ingrid, Deine Enkel sind handarbeitstechnisch sehr aktiv, genau wie die Omi ;-)))) Toll, was Ihr gebastelt habt. Ich bin beeindruckt von Eurer Vielseitigkeit.

    ♥liche Wochenendgrüße von Traudi aus dem Drosselgarten.

    AntwortenLöschen