Freitag, 7. Juli 2017

Glück im Unglück - Platzsets

Nein, das ist nicht mein Set für den Monat August.
 

Diese Art Platzsets nähe ich seit Beginn meiner Patchwork-Zeit.
Würde ich alle genähten Sets zusammenzählen, käme ich bestimmt auf eine Stückzahl von ca. 100. Das ist nicht übertrieben.
Ich weiß, sie sind nichts Besonderes, aber sie sind handlich, praktisch und werden geliebt.


Für Selbermacher hatte ich hierzu Materialpackungen zur Verfügung gestellt. Die Sets, die ich zur Anschauung genäht hatte, wurden verkauft, nachdem die Stoffe ausverkauft waren. Unter den Käufern, also die nicht Selbermacher, gab es viele Wiederholungstäter. Sie machten sich damit selbst eine Freude, oder es wurde ein Geschenk daraus.
 
Kürzlich bekam ich den Auftrag, ein paar Platzsets aus diesen Stoffen zu nähen. Wenn es möglich wäre, gleich und sofort. Kein Problem, dachte ich, genug Übung und Erfahrung damit hatte ich ja. Also ging ich mit Lust und Liebe an's Werk.


Bei diesen Sets wird die Rückseite etwas größer geschnitten. Nach dem Quilten werden von der Rückseite die Ecken abgeschnitten und rundherum bleibt ein Rand von ca, 2 - 2,5 cm stehen. Dieser Rand wird zweimal nach vorn umgeschlagen und knappkantig auf dem Vorderteil aufgesteppt.  
Eine bebilderte Anleitung dazu gibt es hier

Und genau da ist das Unglück passiert.
Bekanntlich gibt es für alles ein „Erstesmal“. Wie man auf diesem Foto erkennen kann, habe ich die Ecke genau am Oberteil abgeschnitten.
Nun stand ich da. Mein erster Gedanke war, rundherum alles übrige auch noch abzuschneiden und den Rand mit einem Schrägband einzufassen. Das würde mir aber so gar nicht gefallen.


Kurz und schmerzlos nähte Ich die Ecke wieder an und fuhr weiter fort wie gehabt.


Jetzt bin ich froh, dass ich das so gemacht habe. Auf der Vorderseite ist nichts verwerfliches zu erkennen.


Und auf der Rückseite auch nicht. Die Naht liegt genau in der Bruchkante.

 
Ich habe die Erfahrung gemacht, dass es günstiger ist, gleich mehrere Teile von einer Sorte zu nähen. Optimaler Stoffverbrauch, effektiveres Nähen und man hat eine kleine Reserve für den Fall der Fälle.
5 Stück habe ich genäht, zwei waren bestellt, zwei stehen noch zur Verfügung und das 5. bleibt bei mir als abschreckendes Beispiel.
Also, Glück im Unglück!

Ein paar weitere Bilder aus der Vergangenheit




Tschüss für heute und herzliche Grüße
Ingrid,
die sich über einen Kommentar von Euch freut.

Kommentare:

  1. Liebe Ingrid,

    Na wen das mal nicht schöne Sets sind...Eines schöner als das Andere.
    Da kann man wieder sehen,für Problemchen wird eine Lösung gefunden;-). Kann ich gut verstehen,daß die Kunden sie immer wieder gerne bestellt haben.

    Lg Klaudia

    AntwortenLöschen
  2. So habe ich den Abschluß noch nie gemacht, werde ich aber auch mal probieren, denn bei den Sets gefällt es mir sehr gut.

    Nana

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Ingrid,
    gerade die Sachen, die man oft und oft näht haben so ihre Tücken. Ich spreche aus Erfahrung.
    Die Form der Sets gefällt mir und ich werde mich auch daran versuchen. Allerdings nicht in so hoher Stückzahl.
    Die "Rettung" ist Dir gelungen und wenn Du es nicht gezeigt hättest würde es niemand bemerken.
    Liebe Grüße, Inge

    AntwortenLöschen
  4. Schöne Platzdecken, und danke für den Link zur Anleitung.
    LG Angelika

    AntwortenLöschen
  5. Ich mag diese klassischen Sets auch gerne!
    Und ich musste doch über dein Missgeschick lachen. Da habe ich mich doch gesehen. Aber du hast es toll gelöst!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Ingrid,
    mir gefallen deine Sets sehr gut und diese Form mit den abgeschrägten Ecken habe ich so noch nicht gesehen. Dein kleines Missgeschick hast du perfekt behoben.
    Herzliche Grüße
    Gudrun

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Ingrid,
    das hast du gut gemacht mit den verschnittenen Platz-Sets, es sieht so aus wie gewollt!
    Auch die anderen Fotos gefallen mir, solche Sets kann frau nie genug haben.
    Aber auch deine Knopfsammlung vom Beitrag zuvor ist beachtlich!
    Liebe Grüße, Jutta

    AntwortenLöschen
  8. Herrlich, diese Art mit Mißgeschicken umzugehen. Desöfteren wähle ich auch diese Bindingmethode. All diene Platzsets sehen klasse aus. Und auf die Knopfsammlung bin ich ein wenig neidisch. Zum Einen, weil alles so schön geordnet ist und dann natürlich, weil mir bei der Auswahl der Mund offen stehenbleibt.
    Schade, daß es deinen Laden nicht mehr gibt. Aber so hättest du wohl auch kleine Zeit zum Bloggen, was ja wiederum ein Vorteil für uns ist. Ich freu mich schon, daß ich demnächst angezeigt bekomme, wenn du etwas Neues für uns hast, denn ich trage mich gleich als neue Leserin ein.

    Herzlichst, Petruschka

    AntwortenLöschen