Dienstag, 11. April 2017

Neue Schürzen

Meine Enkelin wünscht sich seit langem eine neue Schürze. Ist die alte zu klein geworden, muss eine neue her.
Da kamen die ausrangierten Hemden ihres Papas genau richtig. Eines davon musste daran glauben und diese Schürze ist daraus entstanden.
Die Tasche darauf stammt von einer ihrer zerschlissenen Jeans, die ich mal für solche Zwecke aufgehoben hatte. Jetzt findet sie Verwendung.
Die Rüsche und die Bindebänder sind aus einem Dirndlkleid entstanden.


Als Hingucker habe ich ein paar farblich passende JoJo's aufgenäht.


Damit es nicht zum Streit kommt, bekommt  Brüderchen, der gerne mal den Kochlöffel schwenkt, auch noch eine Schürze. Zum Glück waren es ja zwei 
Hemden. 
 Mal sehen, vielleicht  wird es ja eine Osterüberraschung.
 

Diese kleinen Dinger habe ich immer vorrätig. Wenn die Lust auf eine größere Handarbeit fehlt, dann mache ich gerne mal so kleine Sächelchen nebenbei.
 


 Diese Kinderschürze (Wendeschürzchen) habe ich vor längerer Zeit mal genäht und ich möchte sie Euch auch gerne zeigen.
Das ist Hannah, eine meiner Puppen. Sie steht manchmal Modell.





    
Herzliche Grüße und einen schönen Tag wünscht Euch
Ingrid

Kommentare:

  1. Was für eine schöne Schürzenparade, gut gerüstet fürs Kochen und Backen.
    LG Angelika

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Ingrid,
    tolle Schürzen hast du genäht...und die kleine Hanna, mit ihrem Wendeschürzchen gefällt mir besonders gut!

    LG und eine schöne Osterwoche, wünsche ich dir
    Klaudia

    AntwortenLöschen