Montag, 27. März 2017

Himmel und Erde

Herzlich Willkommen
Klaudia, Astrid, Sabine, Katrin und Angelika
in meinem Blog 
und 
vielen Dank für die nette Begrüßung.


 
Viel gibt es hier noch nicht zu sehen, was sich ja noch ändern lässt.
Im Moment komme ich kaum zum Nähen, so dass ich auf ältere Handarbeiten zurückgreifen muss.
Dieser Quilt ist, wie kann es anders sein, mit der Quilt-As-you-Go-Methode  und nach der Anleitung zu einem Hidden-Wells gearbeitet.
 
 
Mehrere Kisten gefüllt mit Stoffstreifen, denen lange keine Beachtung geschenkt wurde, mussten daran glauben. Es war toll zu sehen, wie viele schöne Stöffchen darin vor sich hin schlummerten.

 
Die Streifen wurden nach Farbgruppen zu jeweils 5 Streifen sortiert und exakt auf 5 cm Breite zugeschnitten. Die Streifenlänge war nicht immer gleich, was überhaupt nicht tragisch war.

 
Hier sind alle Streifen zu breiten Stofftüchern zusammengenäht.

 
Es wurden gleichgroße Blöcke geschnitten, mit Vlies und Rückseite versehen und mit der Maschine gequiltet.

 
Hier sind die Blöcke schon zu Reihen zusammen genäht,


 Einen Rand gibt es bei diesem Quilt nicht, ich habe ihn nur mit einem Binding geschlossen und ich denke, das ist ausreichend.
 
Ein aufwenig gearbeiteter Quilt hat meiner Meinung nach auch Anspruch auf eine schöne Rückseite. 
Danke für's Schauen, freue mich auf Euren Kommentar.


Herzliche Grüße
Ingrid




Kommentare:

  1. So schön und farbenfroh
    LG Angelika

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Ingrid,
    dein Quilt sieht einfach klasse aus...das Muster und die Farben gefallen mir....und auch wie du es schön erklärt hast.Super!

    LG Klaudia

    PS...ich freue mich auch über ältere Sachen...wer sagt denn, das man nur Neues zeigen darf;-)

    AntwortenLöschen
  3. Super schön! Und du hast wirklich recht, Quilt as you go ist genial, ich weiß gar nicht warum ich das so selten mache...
    Danke dass du es hier zeigst und mich daran errinerst wie gut es funktioniert.
    Liebe Grüße
    Bente

    AntwortenLöschen